e-Radl

 24. Januar 2019

80 Testpersonen gesucht, die zwei Wochen lang auf ihr Auto verzichten.

Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit der Österreichischen Energieagentur und dem Verband der Sportartikelerzeuger und Sportausrüster Österreichs das Projekt "e-Radl - E-PendlerInnen - Pedelecs als Schlüssel zur nachhaltigen Veränderung der Mobilitätsgewohnheiten" umsetzen dürfen.

Im Rahmen dieses Projekts soll unter wissenschaftlicher Begleitung evaluiert werden, wie sich die freie Verfügbarkeit eines E-Bikes, bei gleichzeitiger Unterbindung der Nutzung eines Autos, auf das Mobilitätsverhalten von BerufspendlerInnen im Burgenland auswirkt, da dort ein großes Potenzial hinsichtlich einer möglichen breitflächigen Nutzung von E-Bikes festzustellen ist. Die Nutzung des Pkw wird dabei durch den Eintausch des Autoschlüssels oder des Nummernschildes gegen das Elektrofahrrad für einen Zeitraum von 2 Wochen verhindert. Die E-Bikes werden für die Testphase von zwei Wochen zur Verfügung gestellt. Die Evaluierung der Auswirkungen wird mittels Onlineumfragen, welche zu Beginn, während und nach Abschluss der „E-Bike-Vergabephase“ durchgeführt werden, und durch die Auswertung der von den TeilnehmerInnen angefertigten Wegeprotokolle erfolgen.

Wir suchen 80 Personen im Burgenland, die bereit sind für zwei Wochen auf ihr Auto zu verzichten und stattdessen mit dem E-Bike und öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Haben Sie Interesse? Dann schreiben Sie uns ein E-Mail: tina.wurm(at)b-mobil.info

Detailliertere Infos erfahren Sie hier

Fahrrad mit Fahrradkorb in der Stadt