E-Radl

e-Radl - Frischluft tanken

Tauschen Sie für zwei Wochen Ihr Auto gegen ein E-Bike

Möchten Sie ein neues Freiheitsgefühl erleben und gleichzeitig erfahren wie der Alltag ohne Auto gemeistert werden kann?

Dank der Aktion „e-Radl“ können Sie im Burgenland für zwei Wochen statt mit dem Auto mit einem E-Bike unterwegs sein – und das vollkommen kostenlos! Die einzige Voraussetzung dafür: Ihr Auto muss während dieser Zeit stehen bleiben. Für Ihre Einkäufe oder den Transport von Kindern steht bei jedem teilnehmenden Händler auch ein Lastenrad zur Leihgabe zur Verfügung.

Die Anmeldung zur Aktion ist vom 11.03.2019 bis 14.06.2019 (Update 01.04.2019: Aufgrund der sehr starken Nachfrage können wir Ihnen nur mehr freie Plätze bei Radsport Waldherr in Podersdorf anbieten)  möglich. Vom 08.04.2019 bis 29.06.2019 können Sie dann für zwei Wochen das Freiheitsgefühl des E-Bike-Fahrens genießen! „e-Radl“ wird vom Klima- und Energiefonds unterstützt, um Ihnen diese einmalige Gelegenheit zu bieten! Durch die Zusammenarbeit mit dem Verband der Sportartikelerzeuger und Sportausrüster Österreichs (VSSÖ) wird gewährleistet, dass Sie hochwertige Testräder ausprobieren können und durch die teilnehmenden Händler kompetente Betreuung und Beratung erhalten. Insgesamt stehen 16 E-Bikes zur Verfügung, wodurch die maximale TeilnehmerInnenzahl auf 96 beschränkt ist.

Durch die Teilnahme an unseren Befragungen erhalten Sie auch die Möglichkeit an unserem Gewinnspiel teilzunehmen. Als Hauptpreis winkt ein hochwertiges E-Bike-Starterset!

Wie kann ich teilnehmen?

ACHTUNG: Aufgrund der sehr starken Nachfrage können wir Ihnen nur mehr freie Plätze bei Radsport Waldherr in Podersdorf anbieten!

  1. Sie melden sich an
    Um sich für die Aktion anzumelden, klicken Sie bitte auf das Feld „Anmelden“ und füllen dort die kurze Befragung und das Formular aus.
  2. Wir kontaktieren Sie
    Wir werden Ihnen die Verfügbarkeit eines E-Bikes während Ihres Wunschzeitraums und bei Ihrem angegebenen Händler bestätigen oder Ihnen, falls möglich, eine Alternative anbieten. Sobald Sie Ihren Abholtermin von uns erhalten haben, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Händler in Kontakt, um Ihren Termin dort zu bestätigen.
  3. Sie holen Ihr E-Bike beim Händler ab
    Gehen Sie zum vereinbarten Abholtermin in das Geschäft. Der Händler bereitet einen Teilnahmevertrag vor. Dieser Teilnahmevertrag enthält alle nötigen Informationen zu Ihnen und dem Ausleihfahrzeug, zur Dauer des kostenlosen Gebrauchs und Haftungshinweise. Der Händler informiert Sie auch über den Gebrauch des E-Bikes und vereinbart einen Abgabetermin mit Ihnen. Ihr Autoschlüssel wird beim zuständigen Händler symbolisch in einem Kuvert versiegelt und Sie können das Kuvert mit nach Hause nehmen.
  4. Sie bringen das E-Bike zum Händler zurück
    Nach zwei Wochen bringen Sie das E-Bike am vereinbarten Termin zum Händler zurück.

Wenn Sie auf Ihr Auto verzichten und stattdessen ein E-Bike verwenden, reduzieren Sie Ihre CO2-Emissionen erheblich. „e-Radl“ macht diese Auswirkungen sichtbar, indem das eingesparte CO2 aller TeilnehmerInnen ermittelt und daraufhin sowohl an Sie als auch an die Öffentlichkeit kommuniziert wird.
Um Ihre eingesparten Emissionen ermitteln zu können, wird Ihre Fahrtaktivität per GPS-Tracking automatisch erfasst. Die Daten werden dabei anonymisiert. Das Tracking dient lediglich zur Messung der Fahrtaktivität und dadurch der Berechnung der vermiedenen CO2-Emissionen.

Wenn Sie auf sozialen Medien, zum Beispiel auf Facebook oder Instagram, über Ihre Erfahrungen mit dem elektrischen Fahrrad posten, verwenden Sie den Hashtag #eRadl. Unter diesem Hashtag finden Sie dann auch die Erlebnisse anderer „FrischlufttankerInnen“.

Das Team hinter „e-Radl“

Hinter der Aktion „e-Radl“ steckt ein engagiertes Team aus insgesamt drei PartnerInnen: die Österreichische Energieagentur (AEA), das Regionalmanagement Burgenland (Mobilitätszentrale Burgenland - eine Servicestelle des Landes Burgenland) und der Verband der Sportartikelerzeuger und Sportausrüster Österreichs (VSSÖ). Die AEA ist für die allgemeine Abwicklung der Aktion sowie die wissenschaftliche Begleitung in Form der Befragungen zuständig. Die Mobilitätszentrale unterstützt die AEA intensiv bei der Öffentlichkeitsarbeit und ist der direkte Ansprechpartner für interessierte Personen und TeilnehmerInnen aus dem Burgenland. Der VSSÖ ist für die Koordinierung der teilnehmenden HändlerInnen verantwortlich. Zu unseren teilnehmenden HändlerInnen gehören „Radsport Waldherr“ in Podersdorf, „Sport 2000 Zweirad Goga“ in Oberwart, „Radwelt Michi Knopf“ in Mattersburg und „FahrRad Migschitz“ in Rust. Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds im Rahmen des Programms „Elektromobilität in der Praxis“ unterstützt.

Leitfaden für TeilnehmerInnen

FAQs

Informationsblatt zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Folder 

Anmeldung  

E-Bike Sicherheitstipps

PRESSE:

ORF Burgenland

Burgenland heute 16.04.2019

PartnerInnen