E-Mobilitäts-Förderung Burgenland

Landesförderung Burgenland

So fördert das Land Burgenland Ihren Umstieg auf E-Mobilität!

Das Land Burgenland fördert die Alternative Mobilität. Die Anträge zur Förderung sind beim Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung 3 - Finanzen, Hauptreferat Wohnbauförderung persönlich oder per Post einzubringen. 

 Die persönliche Abgabe sowie die telefonische Auskunft betreffend Förderansuchen ist an nachfolgenden Zeiten möglich:

Grundsätzlich werden die in der nachfolgenden Tabelle angeführten Fahrzeuge mit den jeweiligen Prozentsätzen bzw. Maximalbeträgen
vom Land Burgenland gefördert.

Mögliche Förderungen 2021 (gültig für Anträge ab 01.01.2021):

Art des Fahrzeuges

%

bis €

Elektrofahrräder

(Die Förderaktion "Elektrofahrräder 2021" wurde mit 31.03.2021 erfolgreich beendet - es können im Moment keine Anträge mehr für diese Förderaktion gestellt werden.)

10

   150

Elektro-Scooter (zweispurig) für Pensionisten und gehbehinderte Personen, Neuanschaffung

30

   400

Elektro-Mopeds und Elektro-Motorräder, neu bzw. neuwertig

30

   500

PKW – neu bzw. neuwertig oder Umbau auf vollelektrischen Betrieb

30

2.000

Mit Erdgas oder mit Biogas betriebene PKW – Neuanschaffung oder Umbau auf Erdgas oder Biogas Betrieb

30

1.000

Elektrische Ladeinfrastruktur (Wallbox, Standsäule) bis 3,7kW, 230V

30

   300

Elektrische Ladeinfrastruktur (Wallbox, Standsäule) über 3,7kW, 400V

30

   500

Diese vom Land Burgenland gewährte Förderung stellt einen nichtrückzahlbaren Zuschuss dar.

Richtlinie 2021