Mobilitätstraining im Rahmen von Clean Mobility

 24. September 2021

Vom 21. bis 23. September fand im Rahmen des Projekts Clean Mobility (Kooperationsprogramm Interreg V-A Slowakei-Österreich) ein dreitägigs Mobilitätstraining statt.

Vom 21. bis 23. September fand im Rahmen des Projekts Clean Mobility (Kooperationsprogramm Interreg V-A Slowakei-Österreich) ein dreitägigs Mobilitätstraining statt. Die verschiedenen Projektapartner aus der Slowakei, dem Burgenland, Niederösterreich und Wien bekamen von diversen MobilitätsexpertInnen theoretische und praktische Inhalte aus dem Projektgebiet.

Am ersten Tag reisten die TeilnehmerInnen mit der Bahn bzw. dem örtlichen Purbacher Gmoabus (Anrufsammeltaxi) nach Purbach am Neusiedler See, wo die ProjektpartnerInnen der Mobilitätszentrale Burgenland, der NÖ.Regional, des Verkehrsverbundes Bratislava, der Stadt Bratislava und des Verkehrsverbundes Ost-Region von Andreas Friedwagner (Fa. Verracon) einen Einblick in die aktuellen Themen der nachhaltigen Mobilität und eine Einführung ins Mobilitätsmanagement bekamen. Gemeinsam mit unserer Leiterin Christine Zopf-Renner (Mobilitätszentrale Burgenland) wurden die wichtigsten Fähigkeiten und Aufgaben von MobilitätsmangagerInnen erarbeitet.

Am zweiten Tag in Purbach gab es einen Vortrag von Christian Neuner (VOR) zum Verkehrsverbund Ost-Region und Tipps zum öffentlichen Verkehr in den drei Bundesländern Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Anschließend fuhren die TeilnehmerInnen mit Leihrädern (verliehen durch Nextbike) entlang des Neusiedlersees von Purbach nach Neusiedl am See. Dort angekommen ging es mit dem Bus zu einem Multimodalitätscheck am Bahnhof Neusiedl. Es wurden verschiedene Anforderungen an einen Bahnhof bzw. Umsteigeoptionen (an den örtlichen ÖV), Radabstellanlagen, Barrierefreiheit, Beschilderung und vieles mehr analysiert. Vom Bahnhof ging es mit dem Zug nach Bratislava Petrzalka und von dort aus mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus/Straßenbahn) zum zweiten Teil des theoretischen Inputs in die Büroräumlichkeiten des Verkehrsverbundes Bratislava-Region.

Am Vormittag des dritten Tages ging es in ein Magistratsgebäude im Zentrum von Bratislava, wo Vorträge von Stanislav Styan zum Verkehrsbund Bratislava-Region (BID) und Christian Berger (NÖ.Regional) über das Projekt baum_cityregion und den darin behandelten Mobilitätsthemen in der Region „Bratislava-Umland“ stattfanden. Im Anschluss daran wurden Kleingruppen bestimmt, die zuvor bestimmte Punkte in der Stadt Bratislava mit dem öffentlichen Verkehr unter Zuhilfenahme der Mobilitätsinformationstools erreichen mussten und dies erfolgreich bewerkstelligten. Den Abschluss des Mobilitätstrainings bildete eine Zusammenfassung vom Organisator Andreas Friedwagner und abschließende Inputs wie die Verbesserung der Angebote unterschiedlicher Ausprägungen von nachhaltiger Mobilität gelingen kann.