Blühende Straßen in Siegendorf und Steinbrunn

 17. September 2020

Die Kinder der Volksschule Siegendorf und Steinbrunn brachten die Straßen vor der Schule zum "Blühen".

Bereits zum zweiten Mal beteiligten sich die Volksschulen Siegendorf und Steinbrunn während der Europäischen Mobilitätswoche am Straßenmalwettbewerb "Blühende Straßen", der im Rahmen vom Interreg AT-HU Projekt Smart Pannonia von der Mobilitätszentrale Burgenland unterstützt wird. Insgesamt nehmen heuer 21 Volksschulen im Burgenland daran teil und gestalten an einem Tag während der Europäischen Mobilitätswoche einen Straßenabschnitt vor der Schule mit Straßenmalfarben. Die Straße gehört an diesem Tag den Kindern. Es geht darum, Aufmerksamkeit für klimafreundliche Mobilität zu wecken und die Kinder für dieses Thema zu sensibilisieren. 

Als kleines Dankeschön für die Teilnahme im heurigen Jahr und die erneute Teilnahme erhielten beide Schulen eine Klimaclownshow. Wenn der Klimaclown kommt, steht umweltfreundliche Mobilität und viel Spaß im Vordergrund. Dafür sorgt der Schauspieler Thomas Wackerlig, der mit seiner Klimaclown Show seit Jahren in den Österreichischen Volksschulen unterwegs ist. 

Die Volksschule Siegendorf nahm mit den 2. und 3. Klassen (ca. 80 SchülerInnen) am 16. September teil. Die Volksschule Steinbrunn führte die Aktion mit allen Klassen (ca. 90 SchülerInnen) am 17. September durch. Die 4. Klassen durften heuer sogar eine bis zu einem Jahr haltende Dispersionsfarbe verwenden. Das Motiv: ein Pedibus!

Siehe auch:
https://www.b-mobil.info/de/projekte/news/detail/bluehende-strassen-statt-grauer-beton-und-asphalt/

 

VS-Direktorinnen, Bürgermeister, Kinder
Kinder mit Edgar
Klimaclown mit Schulklasse
Tina Wurm, Kinder, Edgar
Klimaclown Thomas Wackerlig
Kindergruppe mit Edgar
Kindergruppe mit Edgar
Angela Gludovatz, Tina Wurm, Bgm. Kittelmann, Direktorin, Kinder
Straße bemalt
Straße bemalt, Kinder
Gruppenfoto mit Edgar
Kinder beim Malen