Kostenloser E-Auto-Test soll Umstieg auf klimafreundliche Mobilität schmackhaft machen

 08. Juni 2020

Aktion "I foa E-Auto" läuft von 8. Juni bis 20. September

Die Mobilitätszentrale Burgenland organisiert in Kooperation mit Land Burgenland und Energie Burgenland Im Rahmen vom Interreg AT-HU Projekt SMART Pannonia einen E-Auto-Test im Burgenland. Von Juni bis September können rund 100 Testpersonen für drei Tage kostenlos ein E-Auto testen. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Testpersonen vorher und nachher einen Fragebogen ausfüllen, der darüber Aufschluss geben soll, wie sich das Testen des E-Autos auf die Einschätzungen der Testpersonen auswirkt. „Wir wollen die Mobilität im Burgenland in den nächsten Jahren Schritt für Schritt klimafreundlicher machen. Dazu gehört die Schaffung von Ladestruktur für Elektromobilität, die Vervielfachung der Anzahl an Elektroautos oder seit kurzem eine spezielle Förderung des Landes beim Kauf eines E-Autos. Und mit der Aktion ‚I foa E-Auto‘ setzen wir einen weiteren Anreiz zum Umstieg auf E-Mobilität“, so Verkehrslandesrat Heinrich Dorner.

Bei der Aktion „„I foa E-Auto“ machen vier Autohäuser an sechs verschiedenen Standorten verteilt übers ganze Burgenland mit. Die Energie Burgenland stellt für jedes E-Auto eine Tanke-Karte zur Verfügung. Alexander Pultz, Geschäftsführer Energie Burgenland Wärme und Service GmbH: „Uns ist es wichtig, eine nachhaltige und umweltbewusste E-Mobilität zu fördern. Daher unterstützen wir die Aktion mit unseren Energie Burgenland TANKE E-Mobilitätskarten.“ Testfahrer können damit kostenfrei bei allen Energie Burgenland Ladestationen sowie an den Ladestationen unserer Partner, österreichweit an über 900 Standorten und über 3000 Ladepunkten laden. Diese Standorte sind unter www.energieburgenland.at/ladestationen ersichtlich. Info und Anmeldung bei der Mobilitätszentrale Burgenland: office@b-mobil.info; 02682/21070

Die Testphase läuft von 8. Juni bis 20. September 2020. Die Testpersonen melden sich bei der Mobilitätszentrale Burgenland per E-Mail oder telefonisch an. Die Mobilitätszentrale Burgenland nimmt die Daten auf und verweist die Testpersonen für eine telefonische Terminvereinbarung an die passenden Händler. Die Leihdauer beträgt grundsätzlich 3 Tage. In diesem Fall kann man das E-Auto optimal testen und auch den Ladevorgang durchführen. Es ist allerdings auch möglich, eine kürzere Leihphase zu vereinbaren, falls die Testpersonen das unbedingt wollen. Die maximale km-Anzahl pro Tag beträgt 150 km.  Vor und nach dem Test füllen die Testpersonen beim Autohändler einen Fragebogen aus.

Die Autohändler übergeben das E-Auto an die Testpersonen und erklären sowohl das Auto als auch die Handhabung der Tanke-Karte. Darüber hinaus wickeln die Händler die Rückgabe der E-Autos ab. Die teilnehmenden Autohändler sind: BMW Kohla-Strauss Oberpullendorf (Bezirk Oberpullendorf) und St. Michael im Burgenland (Bezirk Güssing); Autohaus Fürst in Unterwart (Bezirk Oberwart); Autohaus Nikles in St. Martin an der Raab (Bezirk Jennersdorf); Autohaus Koinegg in Eisenstadt (Bezirk Eisenstadt Umgebung) und Weiden am See (Bezirk Neusiedl am See).

Renault Zoe E-Auto; Zopf-Renner, List, Dorner, Horvath, Pultz
Renault Zoe E-Auto; Zopf-Renner, List, Dorner, Horvath, Pultz