Workshop zu nachhaltiger Mobilität und Tourismus in der Region Neusiedler See

 01. Februar 2018

Am 30. Januar 2018 veranstaltete die Mobilitätszentrale Burgenland gemeinsam mit Burgenland Tourismus, Neusiedler See Tourismus und Verracon einen Workshop zu nachhaltiger Mobilität und Tourismus in der Region Neusiedler See. Der Workshop war sehr gut besucht, das Publikum kam dabei aus den verschiedensten Sektoren – TeilnehmerInnen aus dem Beherbergungs-, ÖV- und Tourismus-Bereich diskutierten mit vollem Engagement aktuelle Problematiken und Lösungsansätze.

Zu Beginn wurde den TeilnehmerInnen das Transdanube.Pearls Interreg Projekt näher vorgestellt. Anschließend wurden die Anreisemöglichkeiten von unterschiedlichen nationalen sowie internationalen Abfahrtsorten in die Region Neusiedler See präsentiert und Zeit- sowie Kostenvergleiche mit anderen Transportmöglichkeiten gezogen. Ein besonderer Schwerpunkt lag dabei auf der letzten Meile und die Fortbewegung der Gäste vor Ort in der Urlaubsdestination.

Schließlich wurden die TeilnehmerInnen des Workshops in zwei Arbeitsgruppen aufgeteilt, um im kleineren Kreis einen persönlichen Austausch starten zu können und Lösungsansätze zu erarbeiten. Durch das breit gefächerte Publikum konnten dabei die verschiedensten Ansatzpunkte und Ansichten in die Diskussion mit einfließen und es ergaben sich spannende Ergebnisse. Zwei wichtige Punkte standen dabei immer wieder im Fokus – die Information und die Kommunikation von ÖV-Angeboten.

Mehr Informationen zum Transdanube.Pearls Projekt auch unter: http://www.interreg-danube.eu/approved-projects/transdanube-pearls.

zum Projekt

Hier einige Fotos von der Veranstaltung:

Teilnehmer der Veranstaltung sitzen auf ihren Plätzen
Andreas Friedwagner von Verracon bei seinem Vortrag
Leiterin der Mobilitätszentrale notiert wichtige Punkte auf einer Tafel