Transdanube.Pearls erkundet die oberösterreichische Donauregion

 10. Juli 2017

Insgesamt 15 Organisationen, darunter die Mobilitätszentrale Burgenland, aus 9 europäischen Ländern entlang der Donau verfolgen das Ziel, ein Netzwerk von Destinationen („Perlen“) aufzubauen, das Touristen und Einwohnern ermöglicht, den Donauraum mit klimafreundlichen Verkehrsmitteln zu bereisen.

Linz, 07. Juli 2017 – Rund 40 Teilnehmer besuchten im Rahmen des Projektes „Transdanube.Pearls“ bei einer Studienreise die oberösterreichische Donauregion sowie Werfenweng als Best Practice-Bespiel der Alpine Pearls. Beim anschließenden Projektpartner-Treffen arbeiteten die Projektpartner weiter an der Umsetzung des Projektes, um nachhaltige Mobilitäts- und Tourismusangebote entlang der Donau für Touristen und Einwohner auszuweiten.

Pressemeldung