Low Carb Mobility: Kick-Off in Sopron

 10. Dezember 2019

Startschuss für neues Interreg AT-HU Projekt zur Verbesserung der multimodalen Vernetzung der VerkehrsträgerInnen im Projektgebiet Burgenland-Westungarn.

Am 10.12.2019 fand in Sopron die Kick-Off Veranstaltung zum Projekt Low Carb Mobility statt. Die Projekt PartnerInnen in dem Interreg AT-HU Projekt setzen sich für klimafreundliche Mobilität ein - es sollen Maßnahmen und Strategien für den nachhaltigen und umweltschonenden Verkehr der Zukunft innerhalb bzw. zwischen der Projektregion ausgearbeitet und entwickelt werden.

Es wird eine grenzüberschreitende Elektromobilitätsstrategie erarbeitet. Diese Strategie wird das Ziel der multimodalen Vernetzung der VerkehrsträgerInnen in Burgenland und West-Ungarn unterstützen, konkrete Ziele (Horizont 2025-2030) definieren und Maßnahmenpakete zur Zielerreichung beinhalten.

Die Umbauvorhaben an den Bahnhöfen Wulkaprodersdorf und Fertőszentmiklós dienen als beispielgebende Projekte im öffentlichen Verkehr im Hinblick auf die Errichtung von multimodalen Knotenpunkten. Der Bahnhof Fertőszentmiklós wird zu einem grenzüberschreitenden intermodalen regionalen Verkehrsknotenpunkt für Bahn, Bus, Auto und Fahrrad entwickelt, der Umbau liefert - ebenso wie Wulkaprodersdorf - als Pilotprojekt Erkenntnisse für weitere Bahnhöfe in der Region.

Weiters wird im Projekt an der Wissensgenerierung im Hinblick auf alternative Antriebe im öffentlichen Verkehr gearbeitet. Im Zuge von Studien werden die betriebliche Machbarkeit und ein Anforderungskatalog an die Energiewirtschaft erhoben, welche im grenzüberschreitenden ÖV praktisch umgesetzt werden.

Die Agenda zum SMART Pannonia Expertenforum, im Zuge dessen das Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, finden sie hier.

 

Projektteam Low Carb Mobility
Begrüßung durch Landesrat Dorner
Begrüßung, Eröffnung und Präsentation Zopf-Renner
Präsentation Pachschwöll
Präsentation Nemeth
Präsentation Urbanics
Publikum SMART Pannonia Traffic Board