Job E-Bikes für Frauenberatungsstelle Oberpullendorf und KlimaEntlaster Lastenrad für Projekt „Weiberwirtschaft“

 24. August 2021

Ein Paradebeispiel für Fahrradaktivität findet sich aktuell im Bezirk Oberpullendorf, wo die Frauenberatungsstelle das Thema Radfahren in den Berufsalltag integriert.

In der Frauenberatungsstelle und dem Frauenberatungszentrum Oberpullendorf, einem Pilotprojekt der Beratungsstelle und des Arbeitsmarktservice, ist man seit Jahren um die Gesundheit der MitarbeiterInnen und Nachhaltigkeit bemüht. Erfolgreich hat sich die Beratungsstelle im Rahmen der Aktion „Österreich radelt“ um 3 Job E-Bikes beworben. Die beruflichen Wege werden bereits per E-Bike zurückgelegt.

Auch die „Weiberwirtschaft“, ein Projekt zur beruflichen Re-Integration von Frauen nach langen Kinderbetreuungszeiten, welches vom Land Burgenland, der Gemeinde Stoob Frauenberatungsstelle Oberpullendorf unterstützt wird, setzt sich für Nachhaltigkeit ein. Seit Juli hat die Weiberwirtschaft für die Lieferfahrten das KimaEntLaster Lastenrad "Max" in Verwendung, den die Mobilitätszentrale Burgenland - Ein Service des Landes Burgenland zur Verfügung stellt. Landesrat Heinrich Dorner hat die Initiative besucht.

Max gibts in Stoob & Umgebung auch zum Ausleihen, online reservierbar auf www.klimaentlaster.at

 

 

(v.l.n.r.): Emma Gradwohl, Sabine Hoschopf, Doris Horvath, Sabrina Tiewald, Ester Passoni, Landesrat Heinrich Dorner, Diana Geßele und Kathrin Tremmel-Horvath

(v.l.n.r.): Emma Gradwohl, Sabine Hoschopf, Doris Horvath, Sabrina Tiewald, Ester Passoni, Landesrat Heinrich Dorner, Diana Geßele und Kathrin Tremmel-Horvath